icon (1)

Vorteile von Ashwagandha

Facebook
Twitter
Pinterest

wie ist dein Name?

Eine lustige Tatsache über dieses beliebte ayurvedische Kraut ist, dass das Sanskrit-Wort “ashwagandha” mit “Geruch von Pferden” übersetzt werden kann (ashwa – Pferd, gandha – Geruch). während es das Fortpflanzungs- und Nervensystem von Frauen und Männern nährt.

Auch der botanische Name Withania somnifera sagt etwas über dieses Kraut aus.

Ashwagandha hat auch andere Namen. Wegen der kleinen roten Beeren, die wie kleine Kirschtomaten aussehen, werden sie oft als „Winterkirschen“ bezeichnet.

Ashwagandha gehört zur Familie der Solanaceae oder Nachtschattengewächse und ist die gleiche Familie wie Tomaten und Kartoffeln. Ein anderer gebräuchlicher Name ist „indischer Ginseng“, der jedoch nichts mit Ginseng zu tun hat und diesen Namen höchstwahrscheinlich in Anlehnung an seine energiefördernden Eigenschaften erhalten hat.

Eigenschaften der Ashwagandha-Pflanze

Obwohl es im Nahen Osten liegt, kann es jetzt in gemäßigten Klimazonen auf der ganzen Welt angebaut werden, einschließlich. Wir bauen auch welche auf Southern Oregon Project Farms an!

Interessanterweise spiegeln sich die anpassungsfähigen Eigenschaften von Winterbeere Wirkung und die Fähigkeit, dem Körper bei der Anpassung an Stress zu helfen, in der Tatsache wider, dass die Pflanze unter trockenen Bedingungen und alkalischem Boden von schlechter Qualität gedeiht. Die meisten Pflanzen leiden in diesen Umgebungen unter starkem Stress, aber Ashwagandha gedeiht prächtig.

Ashwagandha-Vorteile
Ashwagandha wird verwendet, um Körperfunktionen zu straffen, zu unterstützen, zu stärken und zu revitalisieren. Es wurde im Laufe der Zeit für seine doppelte Fähigkeit verehrt, gleichzeitig Energie zu spenden und zu beruhigen.

Maximiert die Fähigkeit des Körpers, Stress zu widerstehen, ermöglicht es dem Körper, den ganzen Tag über Lebensenergie zu speichern und zu bewahren, und fördert einen erholsamen und gesunden Schlaf in der Nacht.

Stress kann Müdigkeit verursachen, oft mit Anzeichen von „Überschuss“ wie Unruhe und Schlafstörungen. Durch die nährende und dennoch energetisierende Wirkung kann Ashwagandha ein gesundes Nervensystem unterstützen.

Mit Ashwagandha wirkt sich Stress nicht so intensiv auf das Nervensystem aus und „übermäßige“ Anzeichen von Stress und Aufregung werden sich mit der Zeit auf natürliche Weise auflösen. Auf diese Weise wirkt Ashwagandha https://www.myvial.de/shop/ashwagandha-kapseln/ belebend und beruhigend auf das Nervensystem und damit auf das gesamte Wesen.

Diese Qualität von Ashwagandha macht es zu einer wichtigen Ergänzung für Straffungs- und Verjüngungsverfahren. Neben seiner doppelten verjüngenden und beruhigenden Wirkung bietet Ashwagandha mehrere Vorteile.

  • Unterstützt ein gesundes Immunsystem*
  • Beruhigt mentale Prozesse*
  • Fördern Sie gesunde Schlafmuster*
  • Unterstützt gesunde Fortpflanzungsorgane bei Männern und Frauen*
  • Unterstützt anhaltende Energieniveaus, Kraft und Vitalität, einschließlich körperlicher Aktivität*
  • Eine gesunde Rücken- und Gelenkunterstützung*
  • Gesunde Muskelunterstützung*
  • Förderung der Schilddrüsengesundheit*
  • Fördert eine gesunde Nebennierenfunktion*

Verwendung von Ashwagandha

Ashwagandha ist unglaublich vielseitig. Es kann zu jeder Tageszeit, sogar direkt vor dem Schlafengehen, mit oder ohne Nahrung als Pulver, Tablette oder flüssiger Extrakt eingenommen werden. Und während Ashwagandha für sich genommen ein starker Kräuterverbündeter ist, „kann ich Ashwagandha mit anderen Kräutern einnehmen?“

Die Antwort ist absolut! Ashwagandha lässt sich sehr gut mit anderen Kräutern mischen und ist in vielen Kräuterformeln enthalten. Als zusätzlichen Vorteil schmeckt die Ashwagandha-Wurzel wirklich gut, und bei so vielen köstlichen Ashwagandha-Rezepten ist es einfach, dieses Kraut zu integrieren.

Nehmen Sie an unserem kostenlosen Ayurveda-Profil™-Quiz teil und finden Sie heraus, ob Ashwagandha eines der für Sie empfohlenen Kräuter ist.

Wenn Sie dieses Kraut in Ihre Routine integrieren, fragen Sie sich vielleicht: „Was ist die empfohlene Dosis von Ashwagandha und wie lange sollte ich es einnehmen?

Eine typische empfohlene Einnahme beträgt 1/4–1/2 Teelöffel Pulver oder 1–2 Tabletten ein- oder zweimal täglich. Die Dauer der Einnahme kann von mehreren Faktoren abhängen, wie z. B. Ihrer Konstitution, Ihrem Gleichgewicht und der Absicht, das Kraut zu verwenden.

Bei einigen kann es 3 bis 6 Wochen dauern, bis sich der Körper vollständig an ein neues Kraut oder eine neue Formel gewöhnt hat. Wenn Sie die gewünschte Wirkung erzielen, können Sie die Anwendung der Formel langsam beenden oder sich entscheiden, sie als tägliche Ergänzung weiter einzunehmen. Für viele Menschen kann Ashwagandha über Monate oder Jahre lang eingenommen werden. Die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt ist immer der beste Weg, um die richtige Dosierung und Anwendungsdauer zu bestimmen.

Related Articles

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

deneme bonusu