Badefässer Tipps und FAQ

Das sollten Sie wissen, wenn Sie beim Trend der Badefässer mitmachen wollen. Wir zeigen Ihnen Tipps und klären häufig gestellte Fragen zu Badefässern, Badetonnen und Hottubes.

Wie kann ich das was klar und sauber halten?

Um die Wasserqualität hochzuhalten, braucht es in der Regel keine besonderen Chemikalien. Das wichtigste ist eine gute Körperhygiene vor dem Einstieg. So sollte man zum Beispiel vor dem Baden duschen und am besten ein Gefäß mit Desinfektionsmittel vor dem Pool stehen haben, in dem man die Füße gleichzeitig säubert und desinfiziert. SO gelangen weniger Bakterien und Dreck in den Badezuber, außerdem verringert man die Gefahr, dass sich ein Fußpilz verbreitet. Wer jetzt noch zusätzlich eine Badekappe trägt, ist mit dem sauberen Wasser im Winter auf der sicheren Seite.

Überwintern vom Badefass

Wenn die Temperaturen im Winter unter den Gefrierpunkt fallen oder das Badefass für eine längere Zeit nicht benutzt werden soll, sollten Sie es winterfest machen. Dazu lässt man das Wasser im Fass ab, sodass es komplett trocken ist. Um den im Wasser enthaltenen Dreck nicht mit in die nächste Saison zu nehmen, wäscht man das Fass einmal aus, um es danach trocknen zu lassen. Dann wird es mit dem Holzdeckel verschlossen und gelagert. Das Kugelventil bleibt halb offen, damit es keine Schäden durch Frost erleidet. Alle Schläuche und Rohre sollte man gründlich mit Druckluft durchblasen, damit sie von innen trocken sind. Dazu zählten auch die Rohre in den verschiedenen Heizsystem, also zum Beispiel im Holzofen, da sich das Wasser beim Einfrieren im Rohr sonst ausdehnt und es zum Platzen bringt. Wichtig bei den Leitsystemen ist, dass auch aus doppelwandigen Heizflächen das Wasser entfernt werden muss. Wer sicher gehen möchte montiert das Heizsystem und den Filter ab und lagert sie Drinnen. 

Badefass

Nutzung im Winter

Hier gibt es einen wichtigen Punkt zu beachten, man darf das Wasser bei Temperaturen unter null nicht längere Zeit unbeaufsichtigt und ungeheizt lassen. Friert es zu, kann es die Badetonne beschädigen. Lösungen dafür sind bei einer kleinen Eisschicht Styroporköper, die man auf die Wasseroberfläche legt. Wird das Eis zu Dick, sollte man gegenheizen oder das Wasser rauslassen. Eigentlich sollte man Eisbildung größtenteils vermeiden, da man nicht in die Rohrleitung hineinschauen kann. Dann lieber jeden tag nutzen und schon kommt das Wasser nicht mehr auf 0 °C.

Wasserpflege im Badezuber

Desinfektionsmittel ist in der Regel nicht vonnöten. Sofern das Wasser oft von vielen Personen benutzt, sollte man lieber auf einen Filter zurückgreifen. Hier empfiehlt sich ein Kartuschenfilter als auch ein Sandfilter. 

Wenn Sie das Wasser doch mal mit Desinfektionsmittel behandeln wollen, achten Sie auf einen pH-Wert des Wassers zwischen 7,2 und 7,6, weil dort die beste Wirkung erzielt wird. Der pH-Wert ist außerdem auch wichtig für die Lebensdauer vom Badefass.

Bei Chlor sollte man vorsichtig sein. Zu hohe Mengen könne dem Ofen schaden. Höchstens sollte man Chlortabletten mit 15 g – 20 g verwenden. Sinnvoll ist der Einsatz von Sauerstoffgranulat, er verhindert die Bildung von Mikroorganismen. 

Mehr Infos bei TimberIN Hot Tubes finden.

 

Leave a Reply